Link zur Startseite Zahnarztpraxis Dr. Ulrike Grafe in Oberpiebing

Aktuelles

01.10.2022

Neue Erkenntnisse über kälte-empfindliche Zähne

Von Forschern an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg wurde entdeckt, dass ein „Kältesensor TRPC5“ auf den Odontoblasten liegt und für den Zahn als Kälterezeptor funktioniert. Eigentlich dient dieser als Schutzmechanismus für die Zähne – etwa beim Genuss von Speiseeis. Die Entdeckung macht es möglich, das Kälteempfinden in Zähnen zu kontrollieren. So kann etwa Nelkenöl den TRPC5-Rezeptor blockieren.
Quelle: zm-online

01.09.2022

Rückschlüsse auf die Fitness über die Zähne möglich

Möglichst viele vorhandene natürliche Zähne bei Senioren gehen mit einer besseren Verfassung im Alter einher. Forscher an der Universität in Padova in Italien haben Daten von über 3.000 Senioren zwischen 65 und 101 Jahren ausgewertet und Fitnesstests mit den Probanden durchgeführt. Je mehr natürliche Zähne die Menschen im Alter noch hatten, umso besser war die körperliche Leistungsfähigkeit.
Quelle: zm-online

01.08.2022

Zahncheck 2x jährlich empfohlen

Zahnärzte empfehlen zweimal im Jahr, eine Kontrolluntersuchung wahrzunehmen. Entsteht tatsächlich eine Karies oder Zahnfleischentzündung zwischen beiden Untersuchungen, hat diese viel weniger Zeit, größere Schäden anzurichten. Meist kann sie so noch im Anfangsstadium behandelt werden. Dies geht schneller, kostet weniger Geld und ist weniger unangenehm.

01.07.2022

Nitrat im Salat ist gut gegen Zahnfleischentzündung

Isst man 100 Gramm Rucola am Tag, wirkt das genauso gut gegen Zahnfleischentzündung wie Chlorhexidin: In einer Studie wurden zwei Patientengruppen mit chronischer Gingivitis (Zahnfleischentzündung) dreimal täglich nitritreicher Salatsaft oder ein Placebo verabreicht. Der Nitratgehalt des Safts entsprach dem von rund 100 Gramm Rucola. Bei der Gruppe des Salatsafts ging
die Zahnfleischentzündung genauso zurück wie bei einer Gruppe, die über Wochen mit dem Desinfektionsmittel Chlorhexidin spülte. Aber beim Salatsaft nebenwirkungsfrei…
Quelle: zm-online

01.06.2022

Vitamin C beeinflusst offenbar Zahnfleischbluten

In einer Meta-Studie wurden 15 Studien aus sechs Ländern ausgewertet. Die Forscher stellten dabei fest, dass Patienten mit einem höheren Vitamin C-Spiegel (Ascorbinsäure) weniger Neigung für Zahnfleischbluten haben.
Quelle: zm-online

01.05.2022

Herzinfarkt kann sich auch durch Schmerzen im Kiefer ankündigen

Bei einem Herzinfarkt sind ausstrahlende Schmerzen in den Kiefer möglich. Die Amercian Heart Association und das American College of Cardiology haben dies 2021 in einer neuen Leitlinie herausgestellt. Die Schmerzen bei einem Herzinfarkt können auch außerhalb der Brustregion auftreten und in Schultern, Arme, Nacken, Rücken, Oberbauch – aber auch im Kiefer auslösen.
Quelle: zm-online

Gesundheitstipp

Fluoride schützen die Zähne vor Karies. Dieses Mineral kommt auch natürlich in Nahrungsmitteln vor. Leider ist es in unserer Gegend (ähnlich dem Jod) zu gering in der Nahrung angereichert, um unsere Zähne wirkungsvoll zu schützen.